GEOLOGISCHE INFOS
 
  Die BURGMÜHLE ist umgeben von zahlreichen Schluchten:
  Gauchachschlucht,   Engeschlucht,   Wutachschlucht,   Aubachschlucht,
  Gutachschlucht, Rötenbachschlucht,   Haslachschlucht,   Lotenbachklamm
  Diese einzigartige Schluchtenlandschaft ist eine geologisch-erdgeschichtliche Sensation
und bietet ein außergewöhnliches Naturerlebnis!
 
  Naturexperte und Buchautor Roland Kalb, beschreibt die Besonderheit und Schönheit dieses Gebietes so:
 
 
"Die Wutach hat durch ihre Ablenkung und das tiefe Gefälle zum Hochrhein hin in erdgeschichtlich jüngster und kürzester Zeit (ca. 10000 Jahre) eine 30 km lange, teilweise canyonartige Schlucht gestaltet und legt dabei eine über 500 Millionen Jahre alte Entwicklungsperiode offen. In der Schlucht bilden der unterschiedliche Untergrund, die Talaue, die steilen Nord- und Südhänge und das wechselnde Mikroklima auf engstem Raum die Voraussetzung für die Ansiedlung artenreicher Pflanzengesellschaften, vom alpinen bis zum mediterranen Typ. Eine gleiche Vielfalt weist auch die Tierwelt auf. Welcher kleine Fluss, der dazu in seinem Oberlauf dreimal seinen Namen wechselt, hat schon eine solche Anzahl an Eigenheiten aufzuweisen?
 
Der bedeutendste Nebenfluss der Wutach ist die Gauchach, die der schnellen Tieferlegung der Wutach folgen musste und dabei ebenfalls eine wild-romantische Schlucht geschaffen hat. Mitten in dieser engen Schlucht steht das Wanderheim BURGMÜHLE, Ausgangspunkt der etwa 20 km langen Wanderung durch drei Schluchten bis zum Bahnhof Rötenbach. Bizarre Felsformationen, hochaufstrebende Felswände und fotogene Wasserfälle begleiten den Wanderweg. Er bietet immer wieder atemberaubende Ausblicke und ein abwechslungsreiches Spektrum von Schönheit und Wildheit, was die Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt."
 
  Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns eine Email oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular!